Memories are for ever in my Heart. <3 Gratis bloggen bei
myblog.de

chriskizzmysun.de.be
Ice Cream, Princeton, Trenton

 

Hallo ihr Lieben,  

ich melde mich mal wieder mit dem Wort zum Sonntag . Wie gehts euch, was habt ihr die Woche über so getrieben, schreibt es mir =). Ja ihr wollt sicher wissen was bei mir so los war. Also die Woche über war ich bei meiner Tante Patsy, bin mal wieder mit ihr zu ihren Gebärdensprachkurs gegangen, war ganz lustig, ich kann jetzt sorga schon einen Satz sagen. Komisch ist es dann wenn dort Leute auf dich zukommen und anfangen mit dem Händen zu sprechen und du stehst da und schüttelst nur den Kopf, damit sie verstehen, dass du keine Gebärdensprache sprichst, zum Glück können die meisten hören also kann ich mich mit ihnen unterhalten. Nach dem Kurs waren wir noch was essen, Appelbee's, ne typisch amerikanische Restaurantkette, das Essen war super sag ich euchm total lecker. Die haben so eine Aktion: wenn man nach 22:00 bestellt gibts alles zum halben Preis, das ist echt super, aber nicht besonders gesund . Naja ich versuche ja Sport zu machen und bist jetzt bin ich noch gut in Form . Ah wo wir gerade beim Essen sind, schaut mal:

Lecker oder ?! War es auch, könnt ihr mir glauben. Okay was hab ich noch gemacht. Am Donnerstag hat mich meine Tante dann nach Trenton gefahren, das ist die Hauptstadt von New Jersey, wusste ich auch vorher nicht, hab immer gedacht das wäre Jersey City, naja, da wohnt ihr Tochter Sandra, also meine Cousine mit ihrer Tochter Keyonna (17) und ihrem Verlobten Tony. Die beiden heiraten im September, leider bin ich da nicht mehr hier, wäre so gerne bei der Hochzeit dabei gewesen. Ja hier bin ich jetzt übers Wochenende. Gestern hat mich Tiffany abgeholt und wir waren unsere Nägel machen, sind super schön geworden. In USA gibt es fast nur asiatische Nagelstudios und dort arbeiten auch Männer, fand ich sehr interessant. Mich hat auch ein Mann bedient aber er hat das echt super gemacht und ein wunderschönes Muster gemalt, der hatte es echt drauf . Danach habe ich mir endlich das dritte Buch meiner Trilogie geholt und das neue Buch von Stephanie Meyer . Und danach kam....


Ja ihr seht richtig, ich war auf den Campus der berühmten Eliteuni Princeton. Das ist gereade einen Katzensprung von Trenton entfernt und ist eine eigenständige Stadt. Dort wohnen fast nur reiche Leute, man sieht sehr viele BMW, Mercedes, Audi und Bentley. Deutsche Autos fahren in USA nur reiche Leute, ist nicht ganz so wie bei uns, die haben dort nur neue BMW und Mercedes. Der Campus ist riesig, wirklich riesig und sieht garnicht amerikanisch aus. Die Häuser sind sehr als und prunkvoll, sieht sehr europäisch aus. Der Campus grenzt an eine Einkaufsstraße mit schicken Läden wie Cartier, Ann Taylor und so weiter. Süße kleine Läden, Cafés und Restaurants. Wir sind dann über einen Teil des Campus geschländert und haben uns eine Kirche angesehen, also es ist echt toll dort, da würde ich gerne studieren, obwohl meine zukünftige Uni auch schön ist, sie ist in den Gebaüden eines ehemaligen englischen Millitärkrankenhauses,also auch nicht schlecht . Hier könnt ihr mal sehen wie es auf dem Campus von Princeton aussieht.

In den oberen Gebäude finden Vorlesungen statt und das untere ist eine Wohnheim. Schön oder? Zwischen den Gebäuden ist ganz viel Grün und Bäume, sehr schön.

Diese WE ist es mal wieder super heiß, zum Glück haben die meisten Häuser Klimaanlagen, dann die Häuser hier kühlen sich nicht so von selbst wie bei uns. Ja abends haben wir dann noch zwei Filme geschaut. Meine Cousine Tiffany ist auf ne Party, da konnte ich aber leider nicht mit weil es erst ab 21 war . Es gibt hier aber zum Glück auch Clubs die ab 18 sind, man darf halt nur keinen Alkohol trinken aber das geht schon irgendwie. Ich werde auf jeden fall noch zum feiern kommen, sonst hab ich meine Pumps ganz umsonst mitgenommen .

So das wars jetzt erstmal. Heute ist in USA Vatertag und Keyonna ist bei ihren Dad. Ich denke Tiffany kommt heut noch vorbei, ihre Mom, also meine Tante ist zu Besuch, die muss ich auch noch sehen, vll kalppt dass ja heute noch.

Gut dann wünsche ich euch mal noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.

xoxo 

Selina


 

 

20.6.10 21:13


Werbung


Besuch in Brooklyn

Hallo ihr Lieben, 

nach einigen ereignisloseren Tagen melde ich mich mal wieder. Hab den Rest der Woche mit Tiffany verbracht. Es war nicht so viel los, da sie arbeiten muss. Tagsüber habe ich mir die Zeit mit Exercise TV vertrieben ( tolle Erfindung  es) odr gelesen, hab mein BWL-Buch fürs Studium dabei, bin aber noch nicht sher weit, sind 300 Seiten. Abends sind wir dann shoppen genagen oder sowas, war nicht so aufregend. Am Freitag hat mich dann meine Tante abgeholt und wir sind zu ihr gefahren, haben noch ein kleines Picknick im Park gemacht und mal wieder jamaikanisches Essen geholt und das an so ner Bucht gegessen, war sehr schön =). 

Am Samstag sind wir nach New York gefahren um einen Teil der Familie zu besuchen. Einen Haufen Cousinen und Cousins meinen Großonkel und meine Großtante. Sie wohnen in Brooklyn in einem ziemlich großen Haus. Als wir dort ankamen spielten die Kinder auf der Straße, wo sollen sie auch in so einer großen Stadt hingehen. Ältere Männer spielten auf dem Gehweg an kleinen Tischen Domino. In dieser Gegend von Booklyn wohnen sehr viel Afro-Amerikaner und Jamaikaner. 

 

 

Im sechsten Stock wohnen mein Großonkel und seine Frau mit seiner Tochter und 6 Enkelkindern, da war was los. Die Kiddies waren echt süß, aber auch anstrengend, waren total fasziniert von ihrer weißen Cousine aus Deutschland, war echt süß. Meiner älteren Cousine und meinem Cousin hab ich ein bisschen Deutsch beigebracht und sie mir Jamaikanisch. Naja wir habend dann gegessen und so und gequatscht, die Kiddies haben mit meinem Handy und meiner Kamera gespielt, da sind ein paar lustige Fotos bei rausgekommen .

Das oben ist mein Cousin Kemar und das unten sind die Twins Jaden und Jade. Ist schon ganz schön krass wie die alles zusammenleben in so einer riesen Stadt wo immer was los ist und in einer Gegend in der Polizisten Jugendliche erschießen (ist erst diese Woche passiert). Aber sie sind trotzdem glücklich und Kemar geht aufs College, aber es is schon was anderes hier, in jeder Hinsicht.
Später kam dann noch mein Cousin Shane, also der Sohn von meiner Tante. Er ist 22 und total in Ordnung, hat echt Spaß gemacht. Mit ihm sind wir dann noch raus auf die Curch Avenue, da haben viele Geschäfte rund im die Uhr offen, wir ham dann um 12 uhr nachts noch Gemüse eingekauft und sind ein bisschen rumgelaufen. Da sieht man echt alles an einem Samstagabend, Mädels mit Highheel die Party machen gehen, Gemüseverkäufer, Leute die betteln, Friseure die um die Uhrzeit noch Haare schneiden, ist echt fasziniered.


Das ist Shane und Dedrian meine Cousine. Hab jetzt in New York noch nicht die top Atraktionen gesehen, also hab ich ja schon vor 2 Jahren, aber das wer ich definitiv alles nochmal machen, aber der Familienbesuch war echt schön. Ich hab so viele Verwandte des is echt unglaublich. Hab noch lang nicht alle getroffen. Hab ja noch 9 Wochen Zeit alles zu sehen und ich hab noch viel vor. Zum Wochenende hin werd ich dann wieder zu Tiffany fahren und am WE was mit ihr unternehmen. 

Natürlich habe ich heute bzw gestern auch Fussball geschaut, zwar ganz alleine mit meinem kleinen Deutschlandschal aber immerhin, vll finde ich hier auch mal einen Platz wo es Public Viewing gibt. Naja ich hab gewusst dass unsere Jungs gewinnen , war echt ein super Spiel. Hab meiner Tante versucht die Regeln zu erklären , das war echt lustig. 
Naja ich mach jetzt mal schluss, wir hören oder schreiben uns.
wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.

xoxo 
Selina


14.6.10 02:25


Hamilton mit Tiffany

Halo Kinder,

wie gehts eucht? What's going on in Germany?  Ich befinde mich bei Tiffany, meiner Cousine. Gestern, also am Samstag ließen wir es ruhig angehen. Wir haben lang geschlafen und den Mittag über eher gehchillt. Nachmittags sind wir dann in eine Mall gefahren, riesig, sag ich euch. Dort haben wir dann eine Freundin von ihr getroffen und waren shoppen (mal wieder ). Macy's ( ein riesen Kaufhaus) hatte Sale, hab ein super süßes Kleid gekauft und bei Express einen Jumpsuit in blau. Tiffany hat mich überedet ihn anzuprobieren und es sag nicht schlecht aus, er war 30% off und Tiffany hatte noch einen Cupon dafür, der mir nochmal 10$ einsparte. Cupons sind echt der Renner in den USA, jeder sammelt Cupons von allen möglichen, Lebensmittel, Klamotten, Möbel, einfach alles. Mit den Cupons spart man 20-30%, das ist echt super. Tiffany hat einfach für alles Cupons , sogar für Smoothies .

Nach dem shopping sind wir noch ins Kino, in  "Killers" mit Ashton Kutscher, war echt super lustig, den solltet ihr euch ansehen, wenn er in Deutschland rauskommt .

Heute haben wir einfach nur gechillt, TV geschaut, gequatscht und so. Eben habe ich gekocht und jetzt schauen wir uns gleich die MTV Movie Awards an, live natürlich . Unter anderem wird ein extended Trailer von Eclipse gezeigt, also bin ich sehr gespannt. New Moon wird eh alles abräumen, naja wird bestimmt toll =)

Das wars jetzt erstmal für heute, ich wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche und kommentiert bitte schön weiter, da freue ich mich immer drüber.

xoxo

Selina 

7.6.10 01:26


shopping,shopping,shopping

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mich jetzt einigermaßen eingelebt habe, melde ich mich mal wieder zurück. Die letzten Tage ist nichts aufregendes passiert. Hab meiner Tante ein bisschen im Garten geholfen, gelesen usw. Die letzten 3 Tage hatte sie Nachtdienst, also war nicht so viel los.

Am Mittwoch war ich mit meiner Tante bei einem Gebärdensprachkurs. Sie lernt Gebärdensprache um den Taubstummen zu helfen. Das war echt interessant. Ich saß 1 1/2 Stunden in eimem Raum der koplett still war und hab zugesehen wie sie ihre Zeichen machen. War lustig.

Am Donnerstag waren wir shoppen . Gestern war einer der besten Tage bisher. Ca. eine 3/4 Stunde von Oldbridge entfernt liegt Neptune, dort gibt es ein rieses Outlet-Center. Ein haufen Geschäfte von allen Marken die man sich vorstellen kann. Auf dem Weg dorthin bin ich das erste mal einen Wagen mit automatik gefahren. War sehr komisch, ich wollte die ganze Zeit schalten, aber muss man ja nicht. Da ich mir einen internationalen Führerschein hab machen lassen, darf ich auch in USA fahren.

Das Outlet war echt super und es war wieder sooo, heiß. Es war aufgebaut wie ein kleines Dorf, jedes Geschäft hat seine eigene kleine "Hütte" in dem der Lade drin ist, echt süß.

Den ersten Shop den wir ansteuerten war Tommy Hilfiger, die Preise waren echt super ich war echt erstaunt . Wir waren ungefähr 100 Stunden in diesem Store. Erst hab ich meinem Kram zusammengesucht und anprobiert, dann Michael angerufen und ihm erklärt was es gibt. Am Ende haben wir einen super Deal gemacht, 2 Polos und eine Bluse für ca. 88$, da kann man nix sagen das war toll . Die anderen Läden waren auch super, bei J.Crew hab ich ein super süßes Kleid und einen Gürtel gefunden und im Roxy Store ein paar Schuhe. Meine Beute seht ihr hier, inklusive der Klamotten für Michael.

Nachdem wir Stunden in diesem Outlet verbracht hatten fuhren wir zu einem jamaikanischen Restaurant und nahmen uns was zu Essen mit an den Strand (ich wusste garnicht dass es hier einen gibt, aber er ist garnicht soo weit weg ). Es war schon dunkel, also machten wir einen Strandspaziergang am Peer, das war super schön. Wir planen im Moment einen ganzen Tag am Strand.

Mhh, was hab ich noch so getrieben, ach ja, heute wollten wir eigentlich nach Camden (ca. ne Stunde von Oldbridge entfernt) ins Aquarium. Wir kamen auch irgendwie nach Camden, aber das Aquarium fanden wir nicht, trotz Navi . Wir fuhren durch ein paar sehr unheimliche Gegenden, nicht alles in Amerika ist toll, es gibt auch viele schlimme Dinge. Irgendwie haben wir es dann doch noch zum Aquarium geschafft, sind aber dann nicht mehr rein weil es zu spät war. Das Aquarium liget direkt an einem Fluss, der ins Meer fließt und auf der anderen Seite des Flusses war Philadelphia, man konnte direkt auf die Skyline schauen, also hatte sich die lange fahrt doch gelohnt .

Vor ein paar Stunden hat mich meine Cousine Tiffany abgeholt, ich bin jetzt grade bei ihr zu Hause. Für die nächsten 4 oder 5 Tage werde ich bei ihr sein und Dinge mit ihr unternehmen. Sie ist total nett und hat ein süßes Apartment in Hamilton ( ca 1 Stunde entfertn von Oldbridge). Ich werde wahrscheinlich zwischen Tiffany und Patsy pendeln, da sie beide arbeiten müssen aber das wird bestimmt super . Mein Englisch hat sich in den letzten paar Tagen schon sehr verbessert, ich hoffe es ist richtig gut wenn ich wieder zuhause bin.

Morgen werden wir warscheinlich in eine Mall gehen oder so und auch bald nach New York, anscheinend kann man hier doch schon mit 18 in Clubs gehen, das werde ich mal austesten und ich bin total happy dass Tiffany genauso Twilight verrückt ist wie ich . Es tut mir leid aber ich werde Eclipse 16 Tage vor euch in sehen , I'm very happy about that.

So ich hoffe ihr feiert alle schön am Wochenende und geniest das tolle Wetter bei euch =). Das wars erstmal, machts gut Kinder .

xoxo 

Selina

P.S: Happy Happy Birthday Eva ( bei uns ist noch der 4. Juni, also nochmal alles Gute an dieser Stelle )

 

4.6.10 16:36


Koffer zu und weg !

Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicher alle wisst, hab ich mich am 30.Mai auf den Weg in die Usa gemacht . Ich war fast 12 Stunden unterweges. Der Fulg an sich dauert zwar nur 8 Stunden aber um Geld zu sparen hab ich keinen Direktflug genommen und musste deshalb in Washington umsteigen, dort hatte ich 2,5 Stunden Aufenthalt, was gut war, da ich mein Gepäck abholen musste und den ganzen Einreisekram erledigen musste. Naja ich fange mal von Vorne an.

Ca. eine Woche vor meiner Abreise habe ich angefangen zu packen. Ich sag euch, das war was. Erstmal hab ich mir eine Packliste gemacht und dann alles mögliche zusammengesucht. Zu viele Klamotten durften es ja auch nicht sein, weil ich ja noch was einkaufen will, aber für jeden Anlass sollte schon etwas dabei sein. Naja ihr kennt mich ja, am Ende sah das Ganze dann so aus:

Ihr glaubt es kaum aber es hat alles in meinen riesen Koffer gepasst. Am Flughafen hatte ich exakt 23 kg . Ich weiß zwar nciht wo ich meine Shopping-Beute unterbringen soll, aber darüber mach ich mir in 2 Monaten Gedanken .

Mit einen riesen Kofer einem kleinen Handgepäck Koffer und meiner Laptoptasche ging es dann los zum Flughafen. Mein Flug ging um 17:00 Uhr, bei interkontinentalen Flügen muss man 3 Stunden früher da sein, mit einerm Puffer von 1er Stunde ( es sollte ja nix schief gehen), sind wir dann um 12:00 bei uns losgefahren und haben zwischendrin noch mein Verabschiedungskommitee abgeholt .

Anna, Eva, Basti, Mo, Mama und Michael haben mich begleitet, liebe Grüße an dieser Stelle . Nachdem ich eingecheckt hatte haben wir uns die Zeit am Flughafen mit Kaffetrinken vertrieben und dann musste ich auch schon zum Gate. Die Verabschiedung war süß und auch ein bisschen traurig, aber wie Michael immer sagt, es sind nich 3 Monate, sondern nur 11 Wochen  . Die Sicherheitskontrolle war easy, es hat alles super geklappt ( davor hatte eich ein bisschen Respeckt, aber war alles super). Im Flugzeug hatte ich einen Mittelplatz , war aber eigentlich okay, man hatte nach vorne sehr viel Platz. Den Flug hab ich mit Lesen, Musik hören, Filme schauen und schlafen vebracht. Um 2:00 Uhr deutscher Zeit bin ich in Washington gelandet. Im Flugzeug durfte ich wieder so ein tolles Formular ausfüllen ( @Michael, hab leider vergessen es zu fotografieren), mit Fragen wie: "Sind sie Terrorist?", na klar ! Mit einer Minimaschiene gings dann weiter nach Newark ( New Jersey). Ich war so müde, mittlerweile war es 5:30 deutsche Zeit und ich musste noch meine Tante Patsy finden, die mich vom Flughafen abholte. Da stand ich nun, ganz alleine und verlassen mit meinem riesen Koffer vorm Flughafen von Newark, zum Glück kam sie irgendwann vorbei, wir waren beide froh, dass wir uns gefunden hatten . Nachdem wir noch schnell in einer Foodmall am highway was gegessen hatten gings dann nach Oldbridge (New Jersey), dort wohn meine Tante in einer typisch amerikanischen Gegende (Bilder kommen noch). Da ich schonmal hier war musste ich mich nich groß umschauen, bin direkt in mein Zimmer und ins Bett, denn mittlerweile war es 7:00 Uhr in Deutschland und ich war dementsprechend kaputt. 

Am nächsten Tag wachte ich auf und es war sooo heiß, ca. 30 C°, unglaublich warm. Der erste Tag war eher gechillt. Mittags sind wir einkaufen gegangen, also Essen und was ganz wichtig war, ein Ladekabel für meinen Laptop. Denn der Adapter, den ich extra mitgenommen hatte funktionierte bei meinem Laptop nicht . Ich kann mir nicht erklären warum, aber der Stecker meines Laptops passte nicht in den Adapter. Also wollten wir einen neue Adapter kaufen, das war allerdings ganicht so einfach. Nachdem wir einige Elektrogeschäfte abgeklappert hatten kam ich auch die Idee, einfach ein neues Ladekabel zu kaufen. Sowas gab es tatsächlich, allerdings ein universales, mit vielen Anschlüssen. War zwar nicht ganz billig aber das hab ich dann genommen. Sonst könnte ich jetzt nicht bloggen. Bin froh das jetzt alles funktioniert.

So, wir haben jetzt 11:20 morgens, meine Tante schläft noch weil sie gestern Nachtdenst hatte, ich weiß noch nicht was wir heut machen, mal sehen. Das war erstmal mein erster Blogeintrag. Liebe Grüße an alle in Deutschland 

xoxo 

Selina

1.6.10 17:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Navigation

Daily Diary Gästebuch The girl behind The Page Contact Me Exit

Credits

Designerin Pictures Textures Brushes Brushes 2 Pattern